Work-Life-Balance – warum Freizeit so wichtig ist

Ohne Wert kein Ziel und ohne Ziel kein Wert

Work-Life-Balance bezeichnet das ausgeglichene Verhältnis zwischen Privatleben und Beruf. Während das Berufsleben schnell in den absoluten Vordergrund geraten kann, tritt das Privatleben umso leichter in den Hintergrund. Doch mit einfachen Mitteln schaffst du wieder ein Gleichgewicht zwischen Beruf und Freizeit.

Mit einfachen Mitteln zur ausgewogenen Work-Life-Balance

Der Begriff Work-Life-Balance bezeichnet das Verhältnis zwischen dem Beruf und dem Privatleben, welches ausgeglichen sein sollte. Das Ziel sollte sein, dass die privaten Interessen mit denen des Jobs in einem Einklang stehen. Berufsleben und Privatleben sollten in ein gesundes und ausgewogenes Gleichgewicht gebracht werden, da eine Konzentration auf nur einen dieser beiden Bereiche automatisch ein Ungleichgewicht verursacht, wodurch die Lebensqualität mitunter eingeschränkt werden kann.

Work-Life-Balance gar nicht so einfach?

Immer häufiger klagen Menschen über zu viel Stress und Hektik, was vermuten lässt, dass es offensichtlich gar nicht so leicht ist, Arbeit und Privatleben in Einklang bringen zu können. Wer hin und wieder einmal sein Berufsleben oder das Privatleben zeitweise ein wenig vernachlässigt, der wird sicherlich keine Konsequenzen daraus verspüren. Sollte sich dieses Ungleichgewicht hingegen über einen längeren Zeitraum hinweg erstrecken, so besteht das Risiko, dass sich ernsthafte Konsequenzen zeigen werden.

Eine optimale Work-Life-Balance zu erreichen ist recht problematisch. Denn beruflichen Anforderungen und Stressfaktoren kann man sich leider nur sehr schwer entziehen. Bei privaten Interessen und persönlichen Angelegenheiten geschieht dies in der Regel deutlich schneller. Schuld daran ist nicht selten die Tatsache, dass die meisten Menschen befürchten, ihren Job verlieren zu können, was beim Privatleben keineswegs passieren kann. Doch genau dies ist der Moment, an dem die Work-Life-Balance beginnt zu leiden. Das Privatleben kommt dann meist deutlich zu kurz, sei es der Sport, die Familie oder Freunde. Doch kann sich Stress nicht nur negativ auf das Privatleben auswirken, sondern einen Tinnitus oder sogar das Burnout-Syndrom verursachen.

Es kann jeden treffen

Grundlegend kann jeder, der stetig unter Stress steht und dem es nicht möglich sein wird, sich diesem entziehen zu können, betroffen sein. Doch ist es möglich, mit einfachen Mitteln eine ausgewogene Work-Life-Balance zu erreichen und somit das Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen.

Die Zeit auf der Arbeitsstelle wird häufig nicht effizient genutzt. Schuld daran können Arbeitskollegen sein oder Kunden, aber auch ein chaotischer Chef. Doch ist es durchaus möglich, diesem Stress zu entgehen, indem man sich durch ein optimiertes Zeitmanagement mehrere kleine Zeitfenster schafft. Denn auch im Berufsleben ist eine Work-Life-Balance von großer Bedeutung, da ein Mitarbeiter, der sich regelrecht selbst ausbeutet, nicht gerade optimal für sein Unternehmen geeignet ist und außerdem mit einem sehr hohen Ausfallrisiko behaftet ist.

Eine Änderung kann viel bewirken

Wer sein Berufs- und das Privatleben in einen optimalen Einklang bringen möchte, der sollte darauf achten, dass das Privatleben entsprechend verändert und fokussiert werden muss, seien dies nun Hobbys, der Sport oder die Partnerschaft. Denn eine ausgewogene Work-Life-Balance verändert nicht nur das Privatleben, sondern wirkt sich auch auf das Berufsleben positiv aus.